Aktuelles


Vorschwimmabend Oktober 2022

Termin für das nächste Probeschwimmen ist Donnerstag 27.10.2022

Bitte um vorherige Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Baden-Württembergischen Meisterschaften der Jugend

2022 BaWue HeidenheimBaden-Württembergischen Meisterschaften der Jugend in Heidenheim 16+17.07. 22 

Kurz vor den Sommerferien hatten die Sportler*innen noch diese Veranstaltung und ihre gezeigten Leistungen verdienen es, dass diese noch gewürdigt werden. Drei Schwimmerinnen hat die TSG für die Baden-württembergischen Meisterschaften gemeldet, da sie sich durch ihre Qualifikationszeiten Plätze mindestens unter den Top Ten erwarten ließen.

Anastasia Wins (2010) musste leider im letzten Moment noch verletzungsbedingt die Teilnahme und die berechtigte Hoffnung auf einen Medaillenplatz absagen.

Die zweite Schwimmerin Laura Naemi Lang (2011) startete gleich sechs mal und zeigte damit wie stark Sie sich in den letzten Monaten (sie durfte während der Pandemie nicht trainieren) gesteigert und entwickelt hat. Reihenweise bei purzelten bei ihr die Bestzeiten. Laura hatte sich auch für alle Strecken qualifiziert, welche zur Freistil-Kombiwertung gehören. Dabei werden 50m Freistil Beinschlag, 50m, 100m und 200m Freistil geschwommen. Hier belegte sie mit 1162 Punkten einen ausgezeichneten sechsten Platz, mit gerade einmal 43 Punkten Rückstand auf Platz 3. Ihre beste Einzelplatzierung erreichte sie über die 400 m Freistil, wo sie in starker Zeit von 5:49,90 den 5. Platz in einer unglaublich starken Konkurrenz belegte. Zu ihren direkten „Konkurrentinnen“, zumindest wenn es um die Platzierung geht, gehört ihre Teamkollegin Julia Ullrich (2011) von der TSG. Diese startete trotz einer gerade überwundenen Corona-Erkrankung gleich neun mal, da sie sowohl in der Freistil- als auch in der Rücken-Kombiwertung angetreten ist. Obwohl noch sichtlich angeschlagen durch die Erkrankung, ließ Julia den anderen Schwimmerinnen keine Chance und siegte bei allen neuen Starts. 9x Gold und dabei trotzdem noch sechs persönliche Bestzeiten. Darüber hinaus stellte sie über die 50 m Freistil Beinschlag und 50 m Rücken Beinschlag gleich zwei neue Vereinsrekorde auf. In beiden Kombiwertungen (Rücken und Freistil) wurde sie damit folgerichtig ebenfalls Erste. An diesem Wochenende mussten/konnten auch die letzten Pflichtzeiten für die Qualifikation für die Regional- und Landeskaderauswahl geschwommen werden. Julia wurde vom Württembergischen Schwimmverband wieder in den Landeskader berufen. Das belegt einmal, welches Talent Julia mitbringt, aber auch, dass das Training bei den TSG Schwimmern trotz der schwierigen Situation während der Pandemie recht erfolgreich betrieben worden ist.

Sehr positiv für alle Schwimmer, Triathleten, DLRG, Taucher, Schüler, Schwimmkurse etc. ist, dass das Schenkenseebad nächste Woche zum Schulstart wieder die Türen öffnen wird, denn sonst wären solch außergewöhnliche Leistungen nicht möglich, für die die Jugendlichen und Ehrenamtlichen ihre Freizeit opfern.

 

Schwimmfest Kirchheim unter Teck

2022 KUTTSG Schwimmer weiter erfolgreich auf der Jagd nach Bestzeiten 

Mit einer kleinen Mannschaft starteten die TSG Schwimmer bei heißen Temperaturen im Kirchheimer Freibad beim renommierten Sprintercup und erzielten dabei reihenweise Bestzeiten und Podestplätze. Die TSG Sportler-innen demonstrierten in Kirchheim insbesondere ihre Stärke auf den Brust- Strecken. Paul Deininger (2006) trumpfte über die Bruststrecken 50 + 100 m auf und holte sich einen ersten und zweiten Platz. Besonders stark schwamm er aber auch in seiner Nebenlage Freistil, wo er über die 200 m in eurer Bestzeit in 2:25,64 auch 5. wurde. Anna Dierolf (2006) schwamm bei allen vier Starts 50 und 100 m Brust, 50 und 200 m Freistil erneut neue persönliche Bestzeiten und belohnte sich damit selbst für das harte Training der letzten Wochen. Die erfolgreichste Teilnehmerin der TSG, aufgrund der Medaillenausbeute, mit einmal Gold und gleich dreimal Silber war Laura Naemi Lang (2011) die bei 5 Starts gleich viermal auf dem Podest gestanden ist. Gold dabei, wie fast nicht anders zu erwarten, über die 100 m Brust in 1:39,18....natürlich in neuer Bestzeit. Starke Leistungen zeigte auch unser Neuzugang Oleksandra Sarycheva (2008) die in ihrer Paradedisziplin Brust über 50 und 100 m jeweils Zweite wurde und sich auch auf der Mittelstrecke 400 m Freistil nach einem langen Tag im Freibad die Silbermedaille holte. Den starken Eindruck unserer Brustschwimmer vervollständigte Anastasia Wins (2010) mit Platz 1 über 50 m Brust und Platz drei über 100 m Brust. Sie war auch in ihrer Nebenlage Freistil erfolgreich mit Platz 3 über 50 m und in einem wahnsinnig spannenden Rennen über 200 m bei dem sie ebenfalls in neuer Bestzeit in 2:35,62 knapp vierte wurde.

12 Medaillen und 13x Bestzeiten waren eine erfolgreiche Ausbeute. Da ist es zu verschmerzen,  dass die 4x50m Freistil Staffel unserer Damen mit Anastasia, Oleksandra, Anna und Laura "nur" 11., allerdings in der offenen Klasse gegen zum Teil deutlich ältere Schwimmerinnen, wurden.

DMSMK Dresden

MDSMK DresdenMeisterschaften im Schwimmerischen Mehrkampf 2022 
 
Vom 16.-19.06.2022 fanden in Dresden die Meisterschaften im Schwimmerischen Mehrkampf der Jahrgänge 2010 und 2011 statt. Für die TSG Schwäbisch Hall konnte sich zu diesem Wettbewerb im Vorfeld über die 200 m Lagen-Strecke Julia Ullrich erfolgreich qualifizieren.
 
Mit hervorragenden Leistungen im Kraul-Mehrkampf über die Strecken 400 m, 200 m, 100 m und 50 m Beine in der Lage Kraul und 200 m Lagen wurde Julia Ullrich im Jahrgang 2011 Deutsche Vizemeisterin. 
 
Herzlichen Glückwunsch!
 
 

Trainingslager Pfingsten

Traingsalger PfingstenIn der zweiten Pfingstferienwoche war für die beiden Leistungsgruppen Trainingslager im Schenkensee angesagt. Mit täglich einer Wassereinheit und weiteren Einheiten wie Laufen, Athletik und Spaß-Programm hatten die Teilnehmer der beiden Gruppen tolle Trainingstage.

46. Int. SWE Schwimmfest Berkheim

02 image1 TSGHendrik Herber erfolgreich mit 3 Medaillen bei seinem ersten Wettkampf
Für 10 Schwimmer ging es bei kühlen Temperaturen zum 46. Internat. SWE Schwimmfest nach Esslingen-Berkheim. Ihren ersten Wettkampf bestritten hier Hendrik Herber (2011) und die Zwillinge Amelie und Miriam Opala (2010) aus der 2. Mannschaft. Hendrik Herber belegte gleich zwei Mal Platz 1 über 50m Freistil (0:38,59) und über 200m Freistil (3:23,65). Nur über die 50m Brust (55,62) musste er sich mit Platz 2 begnügen. Für Amelie Opala (2010) standen die 50m Freistil (42,97), 50m Brust (54,74) auf dem Programm. Mit großem Respekt ging sie an die 200m Freistil-Strecke(3:36,25) ran und belegte hier einen tollen 6.Platz. Ihre Schwester Miriam schwamm ebenfalls 50m Freistil (45,20) und 50m Brust (53,69). Bei ihrer 3. Strecke über 100m Brust (1:53,63) wurde sie Fünfte. Alle drei haben ihren ersten Einsatz sehr gut gemeistert.
Ebenfalls am Start waren aus der 2. Mannschaft Gabrielle Lanza (2008) und Philipp Hieber (2009).
Für Gabriella standen 4 Strecken an. Da beste Ergebnis erzielte sie über 100m Brust (1:38,75) mit Platz 5 und 100m Rücken (1:34,37) mit Platz 6; über 50m Freistil (0:34,65) und 50m Brust (0:45,06) kam sie ins Mittelfeld.
Philipp konnte krankheitsbedingt seine Leistung nicht abrufen und schwamm in 50m Freistil mit 0:34,16 nur knapp über seiner Bestzeit. In 200m Freistil reichte es nur zu einer Zeit von 3:14,96.
Die Trainerin der 2. Mannschaft konnte bei diesen tollen Ergebnissen sehr zufrieden sein.
Mit am Start waren auch 5 SchwimmerInnen der 1. Wettkampfmannschaft.
Drei weitere Medaillen gab es für

Weiterlesen...

Sender Cup Mühlacker

20220521 1615439 Medaillen für die TSG-Schwimmer in Mühlacker

Mit insgesamt 11 Schwimmer-innen der 1. Und 2 Mannschaft startete die TSG Schwäbisch Hall am Samstag beim Sender Cup in Mühlacker. 3700 Meldungen bedeutete zwei sehr lange Wettkampftage. Die beiden Trainer Manuela Hieber und Wolf Gieseke durften sich dabei am ersten Freibadwettkampf des Jahres für die TSGler nicht nur über perfekte äußere Bedingungen, sondern auch über zahlreiche Bestleistungen und Top-Platzierungen freuen. 

Für einen Großteil der 6 Schwimmer der 2. Mannschaft war dies der erste Freibad-Wettkampf. Los ging es mit den 100m Freistil, unter die 1:20 kam Laura Lang (2011) mit 1:19,01 und Philipp Hieber (2009) mit 1:16,43. Weitere Bestzeiten schwammen Eileen Müller (2010) mit 1:22,75, Frederike Maaß (2009) mit 1:22,97 und Emma Fürstenberger mit 1:24,23. Gewohnt stark war der Auftritt von Julia Ullrich (2011) über diese 100m Freistil, bei denen Sie erstmals mit 1:09,82 (Platz 1) unter der Marke von 1:10 geschwommen ist. 

  

Erstmals auf einem Wettkampf starteten die Geschwister Anna und Hannes Dierolf. Da war ein wenig Aufregung und Adrenalin angesagt, da Anna zum ersten Mal gleich über die lange und harte

Weiterlesen...

DMSMK Dortmund

DMSMK1Welche aktiven jungen Schwimmerinnen und Schwimmer träumen nicht davon, einmal bei Deutschen Meisterschaften teilnehmen zu dürfen? Für die große Mehrheit der jugendlichen Sportler bleibt dies in aller Regel ein Traum und die Teilnahme an Bezirks- oder Landesmeisterschaften stellt schon einen großen Erfolg dar. Nicht so jedoch für zwei Nachwuchsathletinnen der Schwäbisch Haller Trainingsgruppe: Anastasia Wins, Jahrgang 2010 und Evelyn Eisenreich, Jahrgang 2009, hatten sich für die Deutschen Meisterschaften im schwimmerischen Mehrkampf 2022 qualifiziert, weil sie im Jahr 2021 zu den jeweils 80 Zeitschnellsten in Deutschland über 200 Lagen gehörten. In dieser Disziplin muss man die 4 Schwimmarten Schmetterling, Rücken, Brust und Kraul gleichermaßen gut beherrschen, um

Weiterlesen...

5. Winterschwimmfest im Inselbad

IMG 1850Für die 2. Wettkampfmannschaft ging es nach teilweise über 2 Jahren Wettkampfpause für manche Schwimmer im Inselbad Untertürkheim an den Start. Zahlreiche Vereine aus 4 Bundesländer und sogar der Weltrekordhalter über 50m Schmetterling Andrii Govorov aus der Ukraine waren unter den 680 Teilnehmern.

Laura Lang (2011) startete am Samstag das erste Mal über 400m Freistil und holte sich den 3. Platz mit 6:12,46. Den undankbaren 4. Platz belegte sie über 100m Brust. Am Sonntag standen für das Team die 200m Freistil, 50m Brust und 50m Freistil an. Hier starteten Laetitia-Fleurie Winter (2010), Eileen Müller (2010), Frederike Maaß (2009), Gabriella Lanza (2008), Rahel Zimmermann (2008) und Colette-Roselle Winter (2007). Das Training zahlte sich aus und die 2 Trainerinnen Chrissi Wolpert und Manuela Hieber waren mit den Zeiten sehr zufrieden. Gabriella Lanza, die ihren ersten Wettkampf überhaupt bestritt und Frederike Maaß kamen mit ihren ersten 200m Freistil in einem Wettkampf unter die 3 Minuten-Marke. Über die 50m Freistil konnten sich alle stark, teilweise über 2 Sekunden verbessern.

Philipp Hieber (2009) startete im Sprint-Vierkampf über 50m Schmetterling, 50m Rücken, 50m Brust und 50m Freistil und erreichte in der Jugend C

Weiterlesen...